• Sportmedizin - Leistungsintoleranz
  • Sportmedizin - Herz-Kreislauf-System
  • Sportmedizin - Atmungstrakt
 

 

 

Sportmedizin

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere umfangreichen Leistungen im Bereich der Sportmedizin vor.
 

Leistungsintoleranz / Leistungsminderung

Das Erbringen einer athletischen Leistung benötigt die optimale Funktion aller Körpersysteme. Besondere Bedeutung haben die für den Sauerstofftransport zuständigen System (Atmungstrakt, Herz-Kreislauf) und der Bewegungsapparat.
Die mögliche zu erbringende Leistung und gegebenenfalls ein Leistungsabfall wird von einer Vielzahl Faktoren beeinflusst: Genetik, Training und allgemeine Gesundheit (Übergewicht, Unterernährung, schlechter Trainingszustand). Eine Leistungsminderung oder Leistungsintoleranz kann auffallen durch das suboptimale Vermögen die erwartete oder zuvor erbrachte Leistung zu bringen oder einen plötzlichen Einbruch während der Arbeit. Dieses tritt oft nur während Belastung in Erscheinung. Es können Probleme in mehreren Systemen nebeneinander bestehen, so dass eine definitive Diagnose erst nach weiterführenden, tiefer gehenden Untersuchungen gestellt werden kann. Hierfür ist eine gründliche Anamnese von großer Wichtigkeit (Abfall der Leistung oder nie die erwartete Leistung erbracht?), eine detaillierte klinische / physische Untersuchung sowie ein Labor-Screening ist nötig.

Die Tierklinik Alt-Sammit bietet die gesamte Palette der aufgeführten diagnostischen Leistungen.
 

Atmungstrakt

Beim Pferd ist der Atemrhythmus im Galopp an die Frequenz des Galoppsprungs gekoppelt, wodurch eine maximale Rate für den Luftfluss und somit die Zeit für die Sauerstoffaufnahme während eines Atemzyklus vorgegeben ist. Eine Beeinflussung dieser Rate durch Training ist nicht möglich! Mit zunehmender Leistungsanforderung steigt der Sauerstoffbedarf, jede Turbulenz oder Verengung im Atmungstrakt führt zu einer Verminderung der Luftfluss-Rate und damit der Leistung.

Ursachen hierfür können sein:
- Verengung der Atemwege, Resistenz des Luftflusses
- dynamische Obstruktion der Atemwege
- vermindertes Atem-Minuten-Volumen
- verminderter Gasaustausch in der Lunge
- Ungleichgewicht Ventilation - Perfusion der Lunge
- Shunt
- erhöhte Sauerstoffschuld 

Diagnostik:

- ausführliche Anamnese
- eingehende klinische Untersuchung (in Ruhe und unter Belastung)
- Röntgenuntersuchung der Lunge
- sonografische Untersuchung der Lunge
- endoskopische Untersuchung des Atemtraktes in Ruhe und unter Belastung
- Blutgasanalyse
- TBS-Analyse (Tracheo-Bronchial-Sekret)
- BAL (Broncho-Alveoläre Lavage)
- Labor: Blutbild
biochemisches Blutprofil
Zellbild TBS
bakteriologische Untersuchung, Virusisolation
 
Herz-Kreislauf-System

Das Herz-Kreislaufsystem spielt die zentrale Rolle für die Sauerstoffbereitstellung aus der Lunge an den arbeitenden Muskel. Hierbei ist eine Adaptation durch und an das Training gegeben. Herz-Krankheiten, die eine Leistungsintoleranz induzieren, zeigen sich in der Regel über das Unvermögen die Auswurfleistung des Herzens zu erhalten, oft ist eine adäquate Regulierung von Herzfrequenz oder Schlagvolumen gestört.

Ursachen hierfür können sein:
- verminderte Herzmuskelkontraktilität
- Herzklappen-Mängel
- links-rechts Shunt
- Aortenstenose
- AV-Block III. Grades
- intra-atrialer Block
- intra-ventrikulärer Block
- Arrhythmien
- Pericarditis (Herzbeutelentzündung)
- Fibrose des Myocards (Herzmuskel)
- schmerzhafte Prozesse in den peripheren Gefäßen
- den Rückfluss des Blutes vermindernde Prozesse in
  den peripheren Gefäßen

Diagnostik

- ausführliche Anamnese
- eingehende klinische Untersuchng (in Ruhe und unter Belastung)
- sonografische Untersuchung des Herzens in Ruhe und unter Belastung
- EKG (in Ruhe und unter Belastung sowie 24 Stunden EKG

- Labor:

Blutbild
biochemisches Blutprofil
Laktat (Belastungstest)

 

Muskulo-Skelettalsystem (Bewegungsapparat)

Im Bewegungsapparat kann jeder schmerzhafte Prozess im Bereich von Muskulatur, Knochen, Sehnen, Bändern und Gelenken eine Verminderung der Leistung zur Folge haben.

Ursachen hierfür können sein:

- Gang-Asymmetrie, Gang-Veränderung
- Lahmheit
- Huf - Imbalanzen
- Myopathien
- Störungen im Muskelstoffwechsel
- Ermüdung des Muskles
- Azidose

Diagnostik

- ausführliche Anamnese
- neurologische Untersuchung
- eingehende klinische Untersuchung des Bewegungsapparates in Ruhe und unter Belastung
- Radiologie
- Sonografie
- Muskelbiosie

- Labor: Blutbild
biochemisches Blutprofil
Muskelprofil
systemische Erkrankungen

- Mangel-/Dysfunktion jeden Organsystems
- tumoröse Erkrankungen
- subklinische Allgemeinerkrankungen

Diagnostik

- ausführliche Anamnese
- eingehende klinische Untersuchng

- Labor:

Blutbild
biochemisches Blutprofil
Urinanalyse
Serumelektrophorese
 


zurück zur Übersicht Leistungen


zurück zur Übersicht Sportmedizin

 

 

 

TIERKLINIK Alt-Sammit   Lerchenweg 1 a, 18292 Alt Sammit
Tel. 038457-50777  Fax. 038457-50639
www.tierklinik-alt-sammit.de  
info@tierklinik-alt-sammit.de

 

Besucherzähler