• Augenheilkunde - Equine Rezidivierende Uveitis (ERU)
  • Augenheilkunde - Equine Rezidivierende Uveitis (ERU)
  • Augenheilkunde - Equine Rezidivierende Uveitis (ERU)
 

 

 

Augenheilkunde
Equine Rezidivierende Uveitis (ERU)
 

Behandlung der Periodischen Augenentzündung beim Pferd (Equine Rezidivierende Uveitis - ERU)

Die Periodische Augenentzündung ist eine der bedeutendsten Erkrankungen am Auge des Pferdes. Sie erfahren bei uns dazu eine umfangreiche Diagnostik und darauf abgestimmte Therapieoptionen.
Entsprechend der Befunde bieten wir die Durchführung einer Vitrektomie, das Einsetzen eines Cyclosporin-Implantates sowie den Einsatz einer intravitrealen Low-Dose-Gentamicin-Injektion an.
 

Die Vitrektomie ist eine Operationsmethode, bei der der Glaskörperanteil des Auges durch ein sogenanntes Vitrektom mechanisch entfernt wird. Diese Operationsmethode kommt vor allem bei Leptospiren-assoziierter ERU mit Bildung von flotierenden Membranen und Schlieren sowie Glaskörperverflüssigung zur Anwendung.
 
Die intravitreale Low-Dose-Gentamicin-Injektion wird ebenfalls in Allgemeinanästhesie durchgeführt. Ihre Anwendung erfolgt bei Leptospiren-assoziierter ERU. Diese durchaus kostengünstige Behandlung der Leptospiren-bedingten ERU wird häufig bei Pferden im Anfangsstadium mit wenig Schädigung des Auges eingesetzt.
 

Für Pferde mit einem genetischen Farbhintergrund wie Tigerschecken, Appaloosas oder Friesen ist oft eine nicht-Leptospiren-assoziierte, rezidivierende Uveitis vorhanden. Für diese Pferde nutzen wir die Cyclosporinbehandlung.
 


 

Laserchirurgie


zurück zur Augenheilkunde (allgemeine Informationen)

zurück zur Übersicht Leistungen
 

 

 

TIERKLINIK Alt-Sammit   Lerchenweg 1 a, 18292 Alt Sammit
Tel. 038457-50777  Fax. 038457-50639
www.tierklinik-alt-sammit.de  
info@tierklinik-alt-sammit.de

 


Besucherzähler